Adresse
Großneumarkt 20
    20459 Hamburg
Fax
040-53308730
Mail
hamburg@shrecht.de
head

Abmahnung WALDORF FROMMER wg. angeblicher Urheberrechtsverletzungen an Filmen: CHRONIKEN DER UNTERWELT, DAS ERSTAUNLICHE LEBEN DES WALTER MITTY, HOMEFRONT

31. Mrz 2014

Die Anwaltskanzlei Waldorf Frommer aus München hat bislang für verschiedene Auftraggeber urheberrechtliche Abmahnungen versendet.

Abgemahnt wurden angebliche Urheberrechtsverletzungen an z.B. folgenden Filmen:

„Chroniken der Unterwelt- City of Bones“ (im Auftrag der Constantin Film Verleih GmbH)

„Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ (im Auftrag der Twentieth Century Fox Home Entertainment GmbH).

„Homefront“ (im Auftrag der Universum Film GmbH).

In der Fantasy-Romanverfilmung „Chroniken der Unterwelt- City of Bones“ spielt Lily Collins die 15-jährige Clary, die erfährt, dass sie einer langen Blutlinie von Schattenjägern, halb Mensch und halb Engel, entstammt. Auch ihre Mutter hatte schon als Schattenjägerin Jagd auf Dämonen gemacht. Als diese entführt wird, macht sich Clary mit ihrem neuen Freund Jace, den sie kurz zuvor auf einer Party kennengelernt hatte und der sie in die Welt der Schattenjäger einführt, auf die Suche nach ihrer Mutter.

In der erst im Januar in den Kinos angelaufenen Komödie „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ spielt Ben Stiller die Hauptrolle des Walter Mitty. Dieser arbeitet seit Jahren im Fotoarchiv des berühmten Life!-Magazins und flüchtet sich, um seinem grauen Alltag zu entfliehen, in Tagträume, in denen er seine große Liebe findet und Abenteuer erlebt. Seine neue Kollegin Cheryl tritt in sein Leben, er traut sich jedoch nicht, sie anzusprechen. Als eines Tages die letzte Printausgabe des Magazins mit einem Bild eines berühmten Life!-Fotografen herausgebracht werden soll, und dieses jedoch verschwunden ist, begibt sich Walter auf eine unglaubliche Reise.

In dem Film „Homefront“ spielt Jason Statham einen ehemaligen DEA- Agenten, der nach einem Undercover-Einsatz mit seiner Tochter aufs Land zieht, um dort ungestört zu leben. Nach einem Streit seiner Tochter mit einem Mitschüler setzt dessen Onkel, ein lokaler Drogenboss, einige schwere Jungs auf den Ex-Mitarbeiter der Drogenvollzugsbehörde an.

Den Abgemahnten wird von der Kanzlei Waldorf Frommer vorgeworfen, die genannten urheberrechtlich geschützten Filme unerlaubt auf einer Internettauschbörse zum Herunterladen zur Verfügung gestellt zu haben. Darum habe dieser nunmehr eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben und Schadensersatz und Aufwendungsersatz in Höhe von 815,00 Euro zu zahlen.

Bitte sehen Sie von einer unüberlegten und übereilten Zahlung des geforderten Betrages ab. Geben Sie auch nicht unbedacht eine vorformulierte Unterlassungserklärung ab!

In vielen Fällen ist der geforderte Betrag überhöht. Häufig bestehen gar keine Ansprüche oder weitaus geringere Ansprüche als die geltend gemachten.

Ein fachkundiger und auf Abmahnungen spezialisierter Rechtsanwalt kann eine speziell auf Ihren Einzelfall zugeschnittene modifizierte Unterlassungserklärung für Sie entwerfen und zu einer Reduzierung der geforderten Beträge beitragen.

Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail, um die Kosten und Risiken einer möglichen Verteidigung gegen die Abmahnung zu erfragen. Wir sind sogar am Wochenende für Sie erreichbar!

Ihr

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-

Abmahnung durch Daniel Sebastian i.A.d. DigiRights Adminstration GmbH wg. Verletzung an dem Sampler Bravo Hits Vol. 82

19. Mrz 2014

Vorsicht! Gefahr der Mehrfachabmahnung bei sog. Musik-Samplern.

Ein Sampler (Kompilation,  auch englisch als Compilation) ist die Zusammenstellung von Musiktiteln einzelner Interpreten bzw. Bands oder zu einem bestimmten Thema auf Tonträgern (z.B. The Dome, Bravo Hits, Kuschelrock, Kontor etc.).

 

Immer wieder werden einzelne Songs aus solchen Musiksamplern abgemahnt. Die jeweilige Datei beinhaltet dabei sämtliche Musikstücke des Samplers. Aktuell werden die Songs

 

Martin Solveig & the Cataracs Feat. Kyle – He Now;

 

Margaret – Thank You Very Much;

 

Yolanda Be Cool Feat. Gurrumul – A Baru in New York

 

aus dem Sampler

 

Bravo Hits Vol. 82

 

abgemahnt. Die Abmahnung wird von der Kanzlei Daniel Sebastian im Auftrag der DigiRights Adminstration GmbH ausgesprochen.

In der Abmahnung wird dem Adressaten vorgeworfen, er habe den Musiksampler mit allen Songs über ein Filesharingprogramm illegal zum Upload angeboten. Die Abmahnkanzlei fordert die Unterzeichnung einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Zahlung von Schadenersatz.

Die Besonderheit einer solchen Abmahnung eines einzelnen Werkes aus dem Musiksampler liegt darin, dass theoretisch für jedes einzelne Musikstück eine Abmahnung vom Rechteinhaber ausgesprochen werden kann. Es drohen Mehrfachabmahnung, die in der Summe einen Abmahnbetrag von mehreren tausend Euro schnell übersteigen können. Dass jeder einzelne Rechteinhaber die gleiche Rechtsverletzung dokumentiert hat und diese abmahnt, ist sehr unwahrscheinlich.   Dennoch kommt es regelmäßig vor, dass zumindest ein Teil der Rechteinhaber abmahnt.

Daher gilt: unterschreiben und bezahlen Sie nichts voreilig!

Eine vorformulierte Unterlassungserklärung kann ein Schuldeingeständnis darstellen und bindet Sie ein Leben lang. Der geforderte Vergleichsbetrag ist unseres Erachtens weit überhöht!

Lassen Sie sich von uns helfen: Wir wissen genau, wie wir Sie vor gerichtlichen Auseinandersetzungen schützen und zugleich die geforderte Zahlung erheblich reduzieren oder gar komplett verweigern können. Wir vertreten Sie bundesweit zu unseren günstigen Pauschalpreisen im kompletten außergerichtlichen Verfahren und erstellen eine auf Ihren Fall zugeschnittene Unterlassungserklärung.

Das Ziel der Verteidigung durch uns lautet: SIE ZAHLEN NICHTS AN DEN ABMAHNER!

Weiter erreichen Sie uns telefonisch für einen ersten kostenlosen Kontakt unter 040 / 822 43 696.

 

Ihr

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-

Abmahnung wg. Wettbewerbsverstößen in Onlineangeboten (ebay) durch die Rechtsanwälte Diesel/Schmitt/Ammer i.A.d. Onlineversand Leipzig GmbH

19. Mrz 2014

Abmahnung ebayDie Kanzlei Diesel/Schmitt/Ammer aus Trier verschickt im Auftrag der Onlineversand Leipzig GmbH vertr. durch den Geschäftsführer Mike Kretschmann wettbewerbsrechtliche Abmahnungen.

 

In der Abmahnung wird dem Abgemahnten vorgeworfen, dass dieser sich nicht an die Regeln des lauteren Wettbewerbs hält. Dem Abgemahnten wird in der Abmahnung vorgeworfen, dass er auf der Verkaufsplattform “ebay” Artikel als Privatperson anbiete, es sich jedoch um eine gewerbliche Tätigkeit handele. So heißt es in der Abmahnung z.B.

 

„Sie deklarieren Ihre Angebote als „privat“, wobei keine Zweifel an der Gewerblichkeit der Angebote bestehen.“

 

Hierdurch wird der Abgemahnte als Mitbewerber der Onlineversand Leipzig GmbH angesehen.

 

Es werden diverse Ansprüche gegen den Abgemahnten geltend gemacht:

–        Unterlassungsansprüche gem. § 8 Abs. 1 und 3 Ziff. 1 UWG (Der Abmahnung ist eine vorformulierte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung beigefügt)

–        Zahlung der Rechtsanwaltskosten in Höhe von 984,60 € nach einem Streitwert von 20.000,- €

–        Zahlung der Kosten für einen Testkauf in Höhe von 133,83 € netto. Diese Kosten variieren je nach Testkauf.

 

Aber auch wenn  die Lage aussichtslos erscheint, sollte den Forderungen nicht einfach nachgegeben und gezahlt werden. Eine Überprüfung der Ansprüche und eine juristisch fundierte Gegenwehr sollte in jedem fall erfolgen. Zunächst sollte zunächst überprüft werden, ob das von den Rechtsanwälten Diesel/Schmitt/Ammer behauptete Wettbewerbsverhältnis besteht und ob es sich tatsächlich um einen Fall der Gewerblichkeit handelt. Hierfür sind unterschiedlicher Voraussetzung zu prüfen und auf den jeweiligen Einzelfall zu übertragen.

Wir stehen Ihnen gerne für einen ersten kostenlosen telefonischen Kontakt oder per E-Mail zur Verfügung.

 

Ihr

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-

Abmahnung:Schutt, Waetke f. Tobis Film (12 YEARS A SLAVE) / Daniel Sebastian wg Song aus „German Top100 Single Charts“- Fareds wg Song aus Bravo Hits Vol 82

11. Mrz 2014

Trotz des Gesetzes zur Bekämpfung unseriöser Geschäftspraktiken (seit 09.10.2013 in Kraft) werden weiter eine Vielzahl von Abmahnungen ausgesprochen. Sie haben eine solche Abmahnung erhalten? Bewahren Sie Ruhe! Nehmen Sie  unseren kostenlosen Erstkontakt in Anspruch.

Zum Beispiel liegen uns folgende Abmahnungen vor.

Die Schutt, Waetke Rechtsanwälte haben im Auftrag der Tobis Film GmbH & Co.KG angebliche Urheberrechtsverletzungen an dem gerade erst mit einem Oscar prämierten Film

„12 YEARS A SLAVE“

abgemahnt. Die Schauspielerin Lupita Nyong’o erhielt den Oscar als beste Nebendarstellerin. Das historische Filmdrama spielt Mitte des 19. Jahrhunderts und handelt von dem afro-amerikanischen Geigenspieler Solomon Northup, der unter einem Vorwand verschleppt und als Sklave verkauft wird.

Auch Rechtsanwalt Daniel Sebastian war wieder aktiv im Auftrag der DigiRights Administration GmbH. Er hat angebliche Urheberrechtsverletzungen an einzelnen Songs aus dem Musiksampler „Bravo Hits Vol. 82“ und aus den „German Top100 Single Charts“ abgemahnt.

Die Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat angebliche Urheberrechtsverletzungen an dem Song „Only Teardrops“ von Emmelie de Forest aus dem Sampler „Bravo Hits Vol. 82“ abgemahnt.

In den ausgesprochenen Abmahnungen wird dem jeweiligen Anschlussinhaber vorgeworfen, illegal die genannten urheberrechtlich geschützten Dateien auf Internettauschbörsen zum Download zur Verfügung gestellt und damit die Urheberrechte der Rechteinhaber verletzt zu haben.

In den genannten Abmahnungen wurde der Abgemahnte zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aufgefordert.

Die Schutt, Waetke Rechtsanwälte fordern daneben die Zahlung eines Geldbetrages von 732,50 € (500 € Schadensersatz (fiktive Lizenzgebühr), 17,50 € Ermittlungskosten und 215,00 € Rechtsanwaltskosten). Rechtsanwalt Daniel Sebastian führt in der Abmahnung verschiedene Posten auf und unterbreitet dann ein Vergleichsangebot in Höhe von 1.000,00 € bzw. 1.250,00 €. Die Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft mbH fordert von dem Abgemahnten die Zahlung von 339,50 €.

Bitte geraten Sie nicht in Panik! Zunächst sollte geprüft werden, ob die behauptete Urheberrechtsverletzung überhaupt begangen wurde. Sie sollten daher nicht überstürzt den geforderten Betrag zahlen oder vorschnell eine Unterlassungserklärung abgeben.

Auch sind die geforderten Beträge unseres Erachtens häufig überhöht. Oftmals bestehen keine Ansprüche oder weitaus geringere Ansprüche als die geforderten. Die geforderten Beträge können mit der Hilfe eines fachlich versierten Rechtanwaltes häufig gesenkt werden.

Auch sollten Sie nicht, um Geld zu sparen, auf kostenlose Unterlassungserklärungen aus dem Internet zurückgreifen. Diese sind in der Regel von rechtsunkundigen Laien verfasst und bergen häufig nicht absehbare Risiken. Dieser kostenlose Rat kann Sie am Ende teurer zu stehen kommen als eine Überprüfung der Abmahnung und ggf. Erstellung einer auf Ihren Einzelfall zugeschnittenen modifizierten Unterlassungserklärung durch einen fachkundigen Rechtsanwalt.

Rufen Sie uns gerne für ein kostenloses Erstgespräch an oder nutzen Sie die Kontaktmöglichkeit per E-Mail, um die Kosten und Risiken einer möglichen Verteidigung gegen die Abmahnung zu erfragen. Ich vertrete Sie bundesweit zu einem fairen Pauschalhonorar im außergerichtlichen Verfahren. Gerne können Sie mir Ihre Abmahnung auch kostenlos vorab per Fax oder per Email zur Einsicht übersenden. Wir sind sogar am Wochenende für Sie erreichbar!

 

Ihr

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-

Mahnbescheid d. Oliver Edelmaier, Sebastian Wulf, Bernd Rudolph, BaumgartenBrandt, C-Law, Fareds, Negele Zimmel Greuter Beller

10. Mrz 2014

Der Mahnbescheid ist eine schnelle Möglichkeit, Forderungen gerichtlich durchzusetzen.  Immer mehr Rechtsanwaltskanzleien sind dazu übergegangen, nach Abmahnungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen für ihre Auftraggeber Mahnbescheide bei Gericht zu beantragen.

 

Unter anderem haben bereits folgende Kanzleien für ihre Auftraggeber Mahnbescheide beantragt:

 

– Rechtsanwalt Oliver Edelmaier im Auftrag der Triple-X Entertainment Ltd, der Savoy Film GmbH und der I- ON MEDIA GmbH

– Rechtsanwalt Sebastian Wulf im Auftrag der Sins Factory S.R.L.

– Rechtsanwalt Bernd Rudolph für die Condor Gesellschaft für Forderungsmanagement mbH

– Rechtsanwälte BaumgartenBrandt für die Foresight Unlimites LLC

– Die Kanzlei Fareds im Auftrag der Herren Bülles und Kindervater

– Die Kanzlei Negele Zimmel Greuter Beller für die LFP Video Group

– Die Kanzlei C-Law für die Wolfgang Embacher Filmproduktion

 

Es wurden dabei Beträge in Höhe von mehreren hundert Euro bis zu mehreren tausend Euro geltend gemacht! Unsere Erfahrung zeigt, dass in den uns vorliegenden Mahnverfahren eine urheberrechtliche Abmahnung vorausgegangen ist. Mit dem Mahnverfahren wird nun der Zahlungsanspruch aus der ursprünglichen Abmahnung verfolgt.

 

Gegen den Mahnbescheid kann Widerspruch eingelegt werden, damit kein Vollstreckungsbescheid ergeht, da dieser einen rechtskräftigen Titel darstellt, aus dem gegen Sie vollstreckt werden könnte.

 

Eine juristisch fundierte Gegenwehr lohnt sich in den meisten Fällen dennoch. Häufig ist es mit Hilfe eines fachkundigen Rechtsanwalts noch möglich, die geforderten Beträge zu reduzieren oder gar komplett zurückzuweisen.

Oftmals ist sind die Forderungsbeträge unser Ansicht nach zu hoch bemessen. Die Einschaltung eines Rechtsanwaltes lohnt sich in den meisten Fällen.

Rufen Sie uns gerne für ein kostenloses Erstgespräch an oder nutzen Sie die Kontaktmöglichkeit per E-Mail, um die Kosten und Risiken einer möglichen Verteidigung gegen die Abmahnung oder den Mahnbescheid zu erfragen. Wir sind sogar am Wochenende für Sie erreichbar!

Ihr

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-

Urteil des Landgerichts München I vom 25.02.2014 (1 HK O 1401/13): GEMA- Sperrtafeln auf YouTube sind rechtswidrig!

3. Mrz 2014

Fast jeder kennt sie von der Internetplattform YouTube: Die schwarzen Tafeln mit folgendem Hinweis:

„Leider ist dieses Video in Deutschland nicht verfügbar, da es Musik enthalten könnte, für die die GEMA die erforderlichen Musikrechte nicht eingeräumt hat. Das tut uns leid.”

Diese sogenannte „GEMA-Sperrtafel“ erscheint in bestimmten Fällen bei mit Musik unterlegten Videos. Die GEMA ist die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, eine staatlich legitimierte Verwertungsgesellschaft, die die Nutzungsrechte für ihre Mitglieder, zumeist Komponisten, Musikverleger und Textdichter, wahrnimmt.

Die GEMA hat in diesem gerichtlichen Verfahren YouTube verklagt, da das, was auf der Sperrtafel angezeigt wird, beim Nutzer den Eindruck erwecken könnte, dass die GEMA für die Sperrung des Videos verantwortlich ist bzw. eine solche Sperrung wünscht. Jedoch hat nach ihrer Ansicht YouTube selbst die meisten der Videos gesperrt, ohne dass die GEMA sich vorher dagegen gewandt hatte.

Das Landgericht München I hat den Rechtsstreit zugunsten der GEMA entschieden: Die von YouTube genutzten GEMA- Sperrtafeln sind rechtswidrig und verstoßen gegen das Wettbewerbsrecht! Es handelt sich nach Auffassung des Landgerichts um eine unlautere Herabsetzung und Anschwärzung nach § 4 Nr. 7 und 8 UWG. Die Texte auf den verwendeten Sperrtafeln  seien eine „absolut verzerrte Darstellung der rechtlichen Auseinandersetzung zwischen den Parteien zu Lasten der GEMA“.  Der Text erwecke bei den Nutzern den falschen Eindruck, dass die GEMA für die Sperrungen der Videos verantwortlich sei, obwohl YouTube selbst die Sperrungen vornehme.

Ihr

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-

Foto- und Textklau? unerlaubte Verwertung von Fotos, Bilder od. Texten – Abmahnung d. Prinz Neidhardt Engelschall, pixel.Law, Waldorf Frommer, deubelli u.a.

3. Mrz 2014

Nicht nur Musik, Filme und Computerspiele können den Schutz des Urheberrechtsgesetztes genießen, sondern auch Bilder, Fotos und Kartenausschnitte. Zum Teil genießen auch Texte urheberrechtlichen Schutz. Hierfür müssen jedoch bestimmte Voraussetzung erfüllt sein. Nicht jeder Text unfällt dem gesetzlichen Schutzgedanken.

 

Unter anderem haben folgende Kanzleien bisher im Namen ihrer Auftraggeber Abmahnungen wegen der unerlaubten Nutzung von Texten verschickt:

– Die Kanzlei Dr. Schenk im Auftrag des Herrn Boris Hellmers-Spethmann

– Die Kanzlei Prinz Neidhardt Engelschall im Auftrag des Herrn Christian Kaiser

Herr Christian Kaiser betreibt die Website „www.whoswho.de“, auf der Biographien verschiedener Persönlichkeiten veröffentlicht sind. So wurden zum Beispiel die unerlaubte Nutzung der Biographien von André Citroën, Anna Maria Kaufmann oder Berthold Huber abgemahnt.

Grundsätzlich kann auch an Texten ein Urheberrecht nach § 2 UrhG bestehen. Jedoch sind nicht alle Texte automatisch vom Schutz des Urheberrechts umfasst. Dafür müssen die Texte  bestimmte Anforderungen erfüllen. Ob diese Anforderungen erfüllt werden, muss im Einzelfall überprüft werden.

 

Die unerlaubte Nutzung von Fotos und Bildern bzw. Lichtbildaufnahmen haben u.A. folgende Kanzleien abgemahnt:

– Die Kanzlei pixel.Law Rechtsanwälte im Auftrag von Herrn Peter Kirchhoff oder Benjamin Thorn

– Die Kanzlei Waldorf Frommer im Auftrag der Corbis und der Getty Images.

– Die Kanzlei deubelli für die jump Fotoagentur (Inh. Susanne Treubel)

 

Wie lautet der Vorwurf?

 

Dem Abgemahnten wird von den jeweils abmahnenden Kanzleien die rechtswidrige Nutzung urhebrechtlich geschützter Werke wie Bildern, Fotos oder Texten auf Internetseiten vorgeworfen. Dabei soll der Nutzer die jeweiligen Werke der Auftraggeber ohne ein entsprechendes Nutzungsrecht verwendet haben.

 

Daher ist Vorsicht geboten, wenn man im Internet gefundene Bilder, Fotos oder Texte für eigene Zwecke wie z.B. auf Websites nutzt. Zudem ist der Abgemahnte in der Pflicht, einen möglichen Lizenzerwerb zu beweisen. Daher sollte man vor der Nutzung von Bildern von Bilder-Portalen bzw. von Texten aus dem Internet zunächst genau prüfen, welche Nutzungsrechte von dem jeweiligen Rechteinhaber übertragen wurden, damit es später kein böses Erwachen und keine rechtlichen Konsequenzen gibt.

Was wird gefordert?

In den Abmahnungen wird der Adressat in der Regel zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, zur Zahlung von Schadensersatz sowie ggf. zur Erteilung einer Auskunft in Bezug auf den Nutzungsumfang aufgefordert. Schadensersatzbeträge von beispielsweise über 1.000 Euro können die Folge sein!

Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert zunächst die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, die Entfernung der Bilder und eine Auskunft über die Herkunft und den genauen Zeitraum, in dem die Bilder genutzt wurden. Erst nach Auskunftserteilung wird von dem Abgemahnten die Zahlung von Aufwendungsersatz in Form von Rechtsanwaltskosten und Schadensersatz in Form von entgangenen Lizenzeinnahmen verlangt.

Die Kanzlei Prinz Neidhardt Engelschall fordert beispielsweise im Auftrag des Herrn Christian Kaiser wegen einer angeblich unerlaubten Verwertung der Who´s Who – Biografie eine Unterlassungserklärung sowie Auskunft. Die Rechtsanwaltskosten werden nach einem Streitwert in Höhe von 15.000,- € berechnet, was einen Betrag in Höhe von 1.029,35 € ergibt. Der Schadensersatz (fiktive Lizenzgebühr) für die Übernahme des Textes wird mit monatlich 100,00 € beziffert. Abschließend wird ein pauschaliertes Vergleichsangebot in Höhe von 1.350,00 € zur Abgeltung sämtlicher Zahlungsansprüche unterbreitet.

 

Wovon ist abzuraten?

 

Es ist dringend davon abzuraten, die Abmahnung unbeachtet liegenzulassen. Für die Abgabe einer Unterlassungserklärung, die in der Abmahnung gefordert wird, sind oftmals nur kurze Fristen genannt. Bei Nichtreaktion könnte die abmahnende Kanzlei für ihren Auftraggeber eine einstweilige Verfügung bei Gericht beantragen. Dies gilt es unbedingt zu vermeiden, da hier hohe Streitwerte zugrunde gelegt werden und es für den Abgemahnten teuer werden könnte.

Sie sollten jedoch nichts überstürzen! Die übereilte und unbedachte Abgabe einer vorformulierten Unterlassungserklärung berücksichtigt Ihre Interessen nicht hinreichend, denn häufig ist diese zu weit gefasst. Auch sollten die geforderten Beträge nicht einfach vorbehaltslos an die Kanzleien gezahlt werden, da dieser nach unserer Auffassung häufig überhöht und nicht angemessen sind.

In einigen Fällen versuchen Abgemahnte die Angelegenheit zunächst ohne anwaltliche Hilfe selbst zu regeln. Dies ist aufgrund der Spezialmaterie und der umfangreichen Rechtsprechung dazu nicht anzuraten.

 

Was sollten Sie tun?

 

Lassen Sie sich von den teils sehr hohen Beträgen nicht einschüchtern. Gerade jetzt gilt es Ruhe zu bewahren und mit Bedacht den nächsten Schritt zu wählen. Wenden Sie sich schnellstmöglich an einen fachkundigen Rechtsanwalt, der sich mit  Abmahnungen gut auskennt und Erfahrung in diesem Bereich hat.

 

Lohnt sich die Beauftragung eines Rechtsanwaltes überhaupt?

 

Ja! Die Beauftragung eines Rechtsanwaltes lohnt sich in den allermeisten Fällen. Denn nicht immer ist es so, dass die geltend gemachten Ansprüche auch tatsächlich bestehen. Dies sollte zunächst von einem fachkundigen und auf den Bereich Abmahnungen spezialisierten Rechtsanwalt geprüft werden.

 

Dieser kann eine modifizierte und speziell auf Ihren Einzelfall zugeschnittene Unterlassungserklärung für Sie verfassen. Diese ist so eng wie möglich und so weit wie nötig formuliert. Auch kann in vielen Fällen eine  Reduzierung des geforderten Betrages herbeigeführt werden.

 

Wir verteidigen BUNDESWEIT Mandanten gegen den Vorwurf der Rechtsverletzung und haben Erfahrung aus einer großen Anzahl von urheberrechtlichen Fällen und Abmahnungen. Es kann innerhalb weniger Stunden auf den Vorwurf der Urheberrechtsverletzung reagiert werden.

 

Sollten auch Sie eine Abmahnung  erhalten haben, sind wir Ihnen gerne behilflich. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail, um die Kosten und Risiken einer möglichen Verteidigung gegen die Abmahnung zu erfragen. Wir übernehmen die gesamte außergerichtliche Tätigkeit und Korrespondenz zu einem günstigen Pauschalpreis und sind sogar am Wochenende für Sie erreichbar!

 

Ihr

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-


Sofortkontakt

Wir erledigen das für Sie.

Sofort-Hilfe-Hotline:

040 822 43 696

Sie wünschen einen Rückruf?

Hier kostenlos und unverbindlich Rückruf zur Ersteinschätzung anfordern. Hinterlassen Sie uns Ihre Daten, wir rufen Sie kostenlos zurück.

Abmahnung Informationen