Adresse
Großneumarkt 20
    20459 Hamburg
Fax
040-53308730
Mail
hamburg@shrecht.de
head

Abmahnung von RA Daniel Sebastian i.A.d. DigiRights Administration GmbH wegen Filesharing der Musik Compilation „Hot Party Winter 2015“

13. Mai 2016

Der Rechtsanwalt Daniel Sebastian mahnt die Verbreitung verschiedener Tonaufnahmen über die Filesharing Netzwerke Bittorrent und eDonkey/eKad ab. Die Verstöße sollen beweissicher dokumentiert worden sein.

 

Im Auftrag der DigiRights Administration GmbH mahnt Rechtsanwalt Daniel Sebastian die Verbreitung der Songs „Mike Mago & Dragonette – Outlines“, „Watermät – Bullit“ und „Gabriel Rios – Gold (Thomas Jack Remix)“ ab. Diese sind Teil der Musik Compilation „Hot Party Winter 2015“. Die Zusammenstellung „Hot Party Winter 2015“ besteht aus über 30 Liedern. Die DigiRights Administration GmbH ist angeblich Rechteinhaber einiger Songs von der Zusammenstellung. Sie kann daher nicht die Verbreitung der vollständigen Complilation, sondern nur die Verbreitung der einzelnen Tonaufnahmen monieren.

 

In der Abmahnung zitiert Rechtsanwalt Daniel Sebastian die Aufzeichnungen der Ermittlungsfirma. Diese sollen die Verbreitung der Lieder über die Filesharing Börse Bittorrent und somit einen Verstoß gegen §19a UrhG beweisen. Anschließend verweist Rechtsanwalt Daniel Sebastian eine indizierte Wiederholungsgefahr und schließt mit:

„Ich fordere Sie daher im Namen meiner Mandantschaft auf, es ab sofort zu unterlassen, urheberrechtlich geschützte Werke meiner Mandantschaft zum Download anzubieten und damit der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.“

 

Zuletzt unterbreitet RA Daniel Sebastian dem Abgemahnten ein Vergleichsangebot. Dieses umfasst die Zahlung von 1000€, sowie die Unterzeichnung einer vorgefertigten Unterlassungserklärung. Der Betrag des Vergleichsangebotes soll auf ein Konto von Daniel Sebastian bei der Berliner Bank überwiesen werden und die unterschrieben Unterlassungserklärung an das Postfach von RA Daniel Sebastian gesendet werden. Sollte das Vergleichsangebot nicht angenommen werden, kündigt RA Daniel Sebastian eine urheberrechtliche Klage für die Verbreitung der Tonaufnahmen an.

 

Wer ist Rechtsanwalt Daniel Sebastian?

 

Rechtsanwalt Daniel Sebastian hat seinen „Interessenschwerpunkt“ auf die Gebiete des Medien- und Urheberrecht gelegt. Er wirbt auf seiner Homepage damit seine Mandanten bei Urheberrechtsverletzungen „zu Ihrem Recht zu verhelfen“ und vertritt u.a. die DigiRights Administration GmbH, welche die Rechte an verschiedenen Tonaufnahmen hält.

 

Sie haben eine Abmahnung von Daniel Sebastian erhalten?

 

Im Fall einer Abmahnung ist der wichtigste Schritt für Sie, festzustellen, ob Sie die vorgeworfene Handlung tatsächlich begangen haben. Abmahnungen sind ein probates Mittel um Verstöße im Wettbewerbs- und Markenrecht schnell zu ahnden. Abmahnungen sind teilweise gesetzlich vorgesehen und dienen dazu rechtliche Streitigkeiten effizient beizulegen. Haben Sie die vorgeworfene Handlung begangen, ist die Abmahnung grundsätzlich berechtigt.  Sie sollten in jedem Fall auf eine Abmahnung reagieren.

 

Unterlassungserklärung unterschreiben?

 

Sie sollten dem Vergleichsangebot und der damit verbundenen Unterlassungserklärung keinesfalls blind zustimmen. Die Unterschrift einer vorgefertigten Unterlassungserklärung wird als Schuldeingeständnis gewertet. Außerdem gilt eine unterschriebene Unterlassungserklärung unbeschränkt und lebenslänglich. Sie sollte daher mit Sorgfalt geprüft und nicht „blind“ unterschrieben werden.

 

Mit modifizierter Unterlassungserklärung reagieren!

 

Vorgefertigte Unterlassungserklärungen enthalten häufig Formulierungen, die zum Nachteil des Abgemahnten sind. Sowohl der Text der Unterlassungserklärung als auch die Abmahngebühr sind verhandelbar. Wir empfehlen Ihnen daher auf eine Abmahnung mit einer modifizierten Unterlassungserklärung zu reagieren. Eine modifizierte Unterlassungserklärung wahrt die gesetzte Frist und kann u.a. eine Änderung der Abmahnkosten oder der Schadenersatzforderung enthalten.

 

Hilfe eines spezialisierten Anwalts suchen!

 

Das Internet bietet viele Muster zu modifizierten Unterlassungserklärungen. Diese Muster können dem Einzelfall jedoch nicht gerecht werden und werden Ihre rechtliche Position im schlimmsten Fall verschlechtern. Wir raten Ihnen daher dringen dazu im Fall einer urheberrechtlichen Abmahnung die Hilfe eines spezialisierten Rechtsanwaltes zu suchen. Ein spezialisierter Rechtsanwalt kann Ihren Fall mit der nötigen Erfahrung behandeln Sie nach einem Beratungsgespräch bestmöglich vertreten.

 

Die Kanzlei Hämmerling und Von Leitner-Scharfenberg hat sich auf die Gebiete des Wettbewerbs-, Urheber- und Markenrecht spezialisiert und kann Sie im Falle einer Abmahnung optimal beraten. Wir vertreten seit Jahren Abgemahnte und haben daher Erfahrung mit einer Vielzahl von Abmahnungen.

 

In einem kostenlosen Erstgespräch können wir Ihnen gerne eine erste Einschätzung des Falls geben und weitere Schritte besprechen.

Abmahnung von Daniel Sebastian i.A.d. DigiRights Administration GmbH wegen Filesharing von Tonaufnahmen

20. Apr 2016

Der Rechtsanwalt Daniel Sebastian die Verbreitung von Tonaufnahmen über das Filesharing Netzwerk Bittorrent ab.

Im Auftrag der DigiRights Administration GmbH mahnt Rechtsanwalt Daniel Sebastian unter anderem den Download bzw. Upload der Songs „Martin Tungevaag – Wicked Wonderland”, „Kygo feat. Conrad – Firestone” und “Lost Frequencies – Are You With Me” ab. Die Abmahnung enthält den Vorwurf eines Verstoßes gegen §19 UrhG. Des Weiteren werden in der Abmahnung neben den Anwaltsgebühren die Kosten für das Auskunftsverfahren und der Schadensersatz (Lizenzschaden) aufgelistet. Das Schreiben endet mit einem außergerichtlichen Vergleichsangebot über  600€.

 

Sie haben eine Abmahnung von Daniel Sebastian erhalten?

Im Fall einer Abmahnung ist der wichtigste Schritt für Sie, festzustellen, ob Sie die vorgeworfene Handlung tatsächlich begangen haben. Abmahnungen sind ein probates Mittel um Verstöße im Wettbewerbs- und Markenrecht schnell zu ahnden. Abmahnungen sind teilweise gesetzlich vorgesehen und dienen dazu rechtliche Streitigkeiten effizient beizulegen. Haben Sie die vorgeworfene Handlung begangen, ist die Abmahnung grundsätzlich berechtigt.

Sie müssen daher in jedem Fall auf die Abmahnung reagieren.

Wie sollten Sie auf eine Abmahnung reagieren?

Sie sollten dem Vergleichsangebot und der damit verbundenen Unterlassungserklärung keinesfalls blind zustimmen. Eine grundsätzlich gerechtfertigte Abmahnung bedeutet nicht, dass der zu zahlende Betrag und der Text der Unterlassungserklärung richtig sind. Sowohl der Text der Unterlassungserklärung als auch die Abmahngebühr sind verhandelbar.

Sie sollten daher keinesfalls die erhaltene Unterlassungserklärung unterschreiben, ohne diese von einem spezialisierten Rechtsanwalt prüfen zu lassen.

Eine unterschriebene Unterlassungserklärung gilt unbeschränkt und lebenslänglich. Sie sollte daher mit Sorgfalt geprüft und ausgearbeitet werden.

Die Kanzlei Hämmerling und Von Leitner-Scharfenberg hat sich auf die Gebiete des Wettbewerbs-, Urheber- und Markenrecht spezialisiert und kann Sie im Falle einer Abmahnung optimal beraten. Wir vertreten seit Jahren Abgemahnte und haben daher Erfahrung mit einer Vielzahl von Abmahnungen.

In einem kostenlosen Erstgespräch können wir Ihnen gerne eine erste Einschätzung des Falls geben und weitere Schritte besprechen.

Abmahnung d. Rechtsanwalt Daniel Sebastian i.A.d. DigiRights Administration GmbH wegen Urheberrechtsverletzung (German Top 100 Single Charts)

20. Okt 2015

Rechtsanwalt Daniel Sebastian mahnt im Auftrag der DigiRights Administration GmbH wegen einer Urherberrechtsverletzung auf einem Filesharing-Netzwerk über den Internetanschluss ab. Auf dem P2P-Netwerk „Bittorrent” soll der Abgemahnte Musiktitel der German Top 100 Single Charts angeboten haben.

Dem Abgemahnten wird vorgeworfen, über dessen Internetanschluss mehrere Musiktitel der German Top100 Single Charts, darunter beispielsweise „Lost Frequencie-Reality”, mittels des Filesharing-Systems „Bittorrent” anderen Nutzern widerrechtlich zum Download angeboten zu haben.

Zunächst wird in der vorliegenden Abmahnung darauf hingewiesen, dass die DigiRights Administration GmbH Inhaberin des ausschließlichen Rechts zum öffentlichen Zugänglichmachen einer Reihe von Musiktiteln der German Top100 Single Charts ist. Aufgeführt werden:

    1. Lost Frequencie- Reality
  • Lost Frequencie- Are you with me
  • Kygo feat. Conrad- Firestone
  • Kygo feat. Parson James- Stole the Show
  • Gestört aber Geil &. Koby Funk feat. Wincent Weiss- Unter meiner Haut
  • Deorro X Chris Brown- Five More Hours
  • Anna Naklab feat. Alle Farben und Younotus- Supergirl

 

Gerügt wird nun, dass der Abgemahnte die Musiktitel anderen Tauschbörsennutzern ohne die Einwilligung der DigiRights Administration GmbH zugänglich gemacht hat. Nach § 19a UrhG steht diese Handlung nur dem Rechtsinhaber zu.

Das Angebot zum Download im P2P-Netzwerk Bittorrent erfolgt gerade ohne die Einwilligung des Rechtsinhabers und stelle daher eine illegale öffentliche Zugänglichmachung eines urheberrechtlich geschützten Werkes dar.

Zusammen mit dem Schreiben übersendet Rechtsanwalt Daniel Sebastian eine Unterlassungserklärung, die vom Abgemahnten binnen einer Frist ausgefüllt zurückgesendet werden soll.

Zudem wird ein Schadensersatzanspruch der DigiRights Administration GmbH gemäß §97 Abs. 2 UrhG angekündigt. Dieser berechnet sich nach der Lizenzgebühr für das weltweite, öffentliche Zugänglichmachen der Werke und ist abhängig vom Umfang der Verletzungshandlung. In der Abmahnung wird der Schadensersatzanspruch auf 1.800,00 EUR beziffert. Überdies werden die Kosten für die anwaltliche Vertretung der DigiRights Administration GmbH dem Abgemahnten mit 984,60 EUR in Rechnung gestellt. Der so errechnete Gesamtbetrag beläuft sich auf 2.748,60 EUR.

Wahlweise stellt Rechtsanwalt Daniel Sebastian dem Abgemahnten die Zahlung eines Pauschalbetrags in Höhe von 1.500,00 EUR im Rahmen eines Vergleichsangebots in Aussicht. Dieses Angebot ist allerdings von der fristgerechten Zahlung, sowie Abgabe der Unterlassungserklärung abhängig.

Ich habe ebenfalls eine Abmahnung erhalten, was kann ich dagegen tun?

Hierzu verweisen wir u.a. auf die Entscheidung des AG Köln Urteil v. 30.07.2014, Az.: 125 C 144/14. Nach Ansicht des Gerichts ist es beim Filesharing von „Containern” mit 100 Songs oder Samplern nicht unwahrscheinlich, dass der Upload aus dem einen oder anderen Grund abgebrochen wurde. Es könne deshalb nicht mit Sicherheit festgestellt werden, dass es zu einem Upload aller Songs aus dem Container bzw. Sampler gekommen ist.

Es besteht daher eine Unsicherheit darüber, ob der abgemahnte Song aus dem Chart Container bzw. Sampler auch tatsächlich heruntergeladen und wieder hochgeladen wurde. Der ermittelte Hash-Wert sage nichts darüber aus, ob tatsächlich alle Songs hochgeladen worden sind. Somit hat das Gericht die Klage aufgrund der unzureichenden Tatsachengrundlage vollumfänglich abgewiesen.

Mit dieser Entscheidung ist es jedoch nicht getan. Die Abmahnung kann damit nicht leichtfertig abgetan werden. Zwar gilt grundsätzlich, bleiben Sie ruhig und handeln Sie nicht überstürzt. Jedoch sollten Sie eine Abmahnung auch nicht ignorieren und die angegebene Frist nicht verstreichen lassen. Dies kann zu einem gerichtlichen Verfahren führen, das weitere Kosten mit sich bringt. Schalten Sie deshalb rechtzeitig anwaltliche Hilfe ein und lassen Sie sich über Ihre Möglichkeiten beraten.

Sie können uns gerne kontaktieren. In einem kostenlosen Erstgespräch mit können wir Ihnen eine erste Einschätzung des Falls geben und mögliche weitere Schritte besprechen.

Die Rechtsanwälte Scharfenberg und Hämmerling vertreten Abgemahnte in den Rechtsgebieten Markenrecht, Wettbewerbsrecht und Urheberrecht und besitzen die nötige Erfahrung auf dem Gebiet der Verteidigung von Abgemahnten bezüglich Filesharings.

Abmahnung d. Rechtsanwalt Daniel Sebastian i.A.d. DigiRights Administration GmbH wegen Urheberrechtsverletzung („FKClub- The Strange Art“)

7. Okt 2015

Rechtsanwalt Daniel Sebastian mahnt im Auftrag der DigiRights Administration GmbH wegen einer Urherberrechtsverletzung auf einem Filesharing-Netzwerk über den Internetanschluss ab. Auf dem P2P-Netwerk „Bittorrent” soll der Abgemahnte die Tonaufnahme „FKClub-The Strange Art” angeboten haben.

Dem Abgemahnten wird vorgeworfen, über dessen Internetanschluss, die Tonaufnahme „FKClub- The Strange Art” mittels des Filesharing-Systems „Bittorrent” anderen Nutzern widerrechtlich zum Download angeboten zu haben.

Zunächst wird in der vorliegenden Abmahnung darauf hingewiesen, dass die DigiRights Administration GmbH Inhaberin des ausschließlichen Rechts zum öffentlichen Zugänglichmachen der Tonaufnahme ist. Eben dieses Zugänglichmachen durch den Abgemahnten, das nach § 19a UrhG nur dem Rechtsinhaber zusteht, wird im Folgenden gerügt.

Das Angebot zum Download im P2P-Netzwerk Bittorrent erfolgt ohne Einwilligung des Rechtsinhabers. Das Angebot zum Download stelle daher eine illegale öffentliche Zugänglichmachung eines urheberrechtlich geschützten Werkes dar.

Zusammen mit dem Schreiben übersendet Rechtsanwalt Daniel Sebastian eine Unterlassungserklärung, die vom Abgemahnten binnen einer Frist ausgefüllt zurückgesendet werden soll.

Zudem wird ein Schadensersatzanspruch der DigiRights Administration GmbH gemäß § 97 Abs. 2 UrhG angekündigt. Dieser berechnet sich nach der Lizenzgebühr für das weltweite, öffentliche Zugänglichmachen des Werks und ist abhängig vom Umfang der Verletzungshandlung. In der Abmahnung wird der Schadensersatzanspruch auf 300,00 EUR beziffert. Überdies werden die Kosten für die anwaltliche Vertretung der DigiRights Administration GmbH dem Abgemahnten mit 745,40 EUR in Rechnung gestellt. Der so errechnete Gesamtbetrag beläuft sich auf 1.045,40 EUR.

Wahlweise stellt Rechtsanwalt Daniel Sebastian dem Abgemahnten die Zahlung eines geringeren Pauschalbetrags in Höhe von 600,00 EUR im Rahmen eines Vergleichsangebots in Aussicht. Dieses Angebot ist allerdings von der fristgerechten Zahlung, sowie Abgabe der Unterlassungserklärung abhängig.

Ich habe ebenfalls eine Abmahnung erhalten, was kann ich dagegen tun?

Grundsätzlich gilt für Sie, sofern Sie eine ähnliche Abmahnung erhalten haben zunächst: Bleiben Sie ruhig und handeln Sie nicht überstürzt. Jedoch sollten Sie eine Abmahnung auch nicht ignorieren und die angegebene Frist nicht verstreichen lassen. Dies kann zu einem gerichtlichen Verfahren führen, das weitere Kosten mit sich bringt. Schalten Sie deshalb rechtzeitig anwaltliche Hilfe ein und lassen Sie sich über Ihre Möglichkeiten beraten.

Wenn auch Sie eine Abmahnung bezüglich einer urheberrechtlichen Angelegenheit erhalten haben können Sie uns gerne kontaktieren. In einem kostenlosen Erstgespräch mit können wir Ihnen eine erste Einschätzung des Falls geben und mögliche weitere Schritte besprechen.

Die Rechtsanwälte Scharfenberg und Hämmerling vertreten Abgemahnte in den Rechtsgebieten Markenrecht, Wettbewerbsrecht und Urheberrecht und besitzen die nötige Erfahrung auf dem Gebiet der Verteidigung von Abgemahnten.

 

Abmahnung d. Daniels Sebastian i.A.d DigiRights wg. illegalem Download (Future Trance Vol. 70) o. d. Fareds i.A.d Spinnin Records (The Dome Vol. 74)

1. Sep 2015

Für eine Zeit war es geradezu ruhig geworden, wenn es um Abmahnungen bzgl. urheberrechtlicher Verstöße an Musik auf sog. Tauschbörsen bzw. p2p Netzwerken ging. Nunmehr erreichen uns wieder vermehrt solche Abmahnungen von Mandanten. Dabei ist auffällig, dass Musikstücke auf sog. Samplern bzw. deren Rechtsverletzung abgemahnt werden.

 

Aktuell liegt uns ein Fall vor, in dem unsere Mandantschaft mehrere urheberrechtliche Abmahnungen erhalten hat! Der Vorwurf lautet, dass ein Sampler bzw. unterschiedliche Sampler auf einer Online-Tauschbörse unerlaubt zum Upload angeboten worden sein soll. Die Datei des Samplers soll dabei Musiktitel enthalten, an welchen die Mandantschaft der jeweils abmahnenden Kanzlei entsprechende Nutzungs- und Verwertungsrechte inne hat.

Es liegen uns aktuell unterschiedliche Abmahnungen von unterschiedlichen Kanzleien und Rechteinhabern vor. So verschicken z.B. nachstehende Rechtsanwälte Abmahnung aufgrund angeblicher Rechtsverletzung bzgl. Musiksamplern

Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft im Auftrag der Spinnin Records BV bzgl. des Werkes „Martin Garrix – Don`t Look Down“ auf dem Sampler „The Dome Vol. 74“

Der Rechtsanwalt Daniele Sebastian mahnt für seine Mandantschaft, der DigiRights Administration GmbH Verletzungen u.a. an folgenden Musikstücken ab.

Hardwell & W&W – Don’t Stop The Madness, Blasterjaxx – Beautiful World, 3LAU & Nom De Strip Feat. Estelle- The Night, Rene Rodrigezz – Be Young, Dash Berlin – Shelter, Dannic & Shermanology – Wait For You, Sick Individuals – Made For This, Scooter – Can’t Stop The Harcore, Kygo Feat. Parson James – Stole The Show, Anna Naklab Feat. Alle Farben & Younotus – Supergirl, Gestört aber Geil & Koby Funk Feat. Wincent Weiss – Unter Meiner Haut”, Deorro & Chris Brown – Five Moure Hours, DJ Antoine Feat. Storm – Woke up like this, Listenbee Feat. Naz. Tokio- Save Me, Hardwell Feat. Chris Jones – Young Again, Dj Antoine & Mad Mark – Vampires, Mike Candys – Delta, Dimitri Vegas & Like Mike Vs. Tujamo & Felguk – Nova, Scooter & Vassy – Today

Die Musikstücke sollen sich dabei auf Samplern wie z.B. The Dome Vol. 74, The Dome Vol. 73, Future Trance Vol. 70 und Future Trance Vol. 71 befunden haben.

In den Abmahnungen wird dem Adressaten vorgeworfen, er habe den Sampler mit allen Songs über ein Filesharingprogramm illegal zum Upload angeboten. Die abmahnende Anwaltskanzlei fordert die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Zahlung von Schadenersatz.

Die Besonderheit einer solchen Abmahnung eines einzelnen Werkes aus dem Sampler liegt darin, dass theoretisch für jedes einzelne Musikstück eine Abmahnung vom Rechteinhaber ausgesprochen werden kann. Es drohen Mehrfachabmahnung. Dass jeder einzelne Rechteinhaber die gleiche Rechtsverletzung dokumentiert hat und diese abmahnt, ist sehr unwahrscheinlich. Dennoch kommt es regelmäßig vor, dass zumindest ein Teil der Rechteinhaber abmahnt. Nach unseren Erfahrungen sind Mehrfach-Abmahnungen unterschiedlicher Abmahnkanzleien und Rechtsinhaber aufgrund derselben Rechtsverletzung eines Samplers durchaus realistisch.

 

Haben Sie von einer oder bereits von mehreren der o.g. Kanzleien eine Abmahnung erhalten? Jetzt sollten Sie nicht in Panik verfallen! Bitte folgen Sie nicht gut gemeinten Ratschlägen, die zu einem Ignorieren der Abmahnung raten.

Wenden Sie sich an einen Rechtsanwalt, der sich auf dem Gebiet Urheberrecht und mit Abmahnungen auskennt. Dieser kann eine sogenannte „modifizierte“ Unterlassungserklärung, das heißt eine auf Ihren Einzelfall zugeschnittene und damit abgeänderte Unterlassungserklärung, für Sie erstellen. Denn vorgefertigte Unterlassungserklärungen sind häufig zu weit formuliert und damit nachteilig für den Abgemahnten. Meist ist durch einen versierten Rechtsanwalt auch eine Herabsenkung der geforderten Beträge möglich.

Rufen Sie uns gerne für ein kostenloses unverbindliches Erstgespräch an. Zu günstigen Pauschalpreisen übernehmen wir für Sie deutschlandweit das komplette außergerichtliche Verfahren.

Ihr

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-

Urheberrechtliche Abmahnung durch Daniel Sebastian, Waldorf Frommer, Sasse & Partner, FAREDS wg. Filesharing auf Online-Tauschbörse

30. Jan 2015

Wer kennt sie nicht, Abmahnungen, die ohne jede Vorwarnung ins Haus flattern. Sie werden von einer Reihe von Anwaltskanzleien für ihre Mandanten versendet. Die Kanzleien machen für ihre Mandanten Ansprüche wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen auf Online-Tauschbörsen geltend.

 

Bisher sind unter anderem folgende Kanzleien mit solchen urheberrechtlichen Abmahnungen in Erscheinung getreten:

 

Rechtsanwalt Daniel Sebastian u.a. im Auftrag der Digi Rights Administration GmbH,

 

Waldorf Frommer Rechtsanwälte u.a. im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH, der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH, der Universum Film GmbH und der Studiocanal GmbH,

 

Sasse & Partner u.a für die Splendid Film GmbH, die WVG Medien GmbH und die Senator Film Verleih GmbH,

 

FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH u.a. für die Two Guns Distribution LLC, die Track by Track Records UG, die Mec-Early GmbH und die Malibu Media LLC,

 

Dem Abgemahnten wird in dem jeweiligen Schreiben der Kanzleien angelastet, Videos, Filme, Computerspiele oder Musiktitel anderen Tauschbörsennutzern kostenlos zum Herunterladen angeboten zu haben. Dadurch soll der Abgemahnte die Rechte der Auftraggeber der jeweiligen Kanzlei verletzt haben.

In der Regel werden von den abmahnenden Kanzleien immer ähnliche Forderungen formuliert:

 

  1. die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung.
  2. Zahlung von Aufwendungsersatz (d.h. Rechtsanwaltskosten)
  3. Zahlung von Schadensersatz.

 

Haben Sie eine Abmahnung erhalten und wissen nicht, wie sie jetzt am besten vorgehen sollen? Wir helfen Ihnen!

 

Bitte beachten Sie zunächst, dass die in den Abmahnungen gesetzten Fristen in der Regel relativ kurz bemessen sind. Also sollten Sie die Abmahnung nicht lange bei sich „liegenlassen“. Es könnte die Gefahr bestehen, dass die jeweilige Kanzlei bei Nichtreaktion eine einstweilige Verfügung bei Gericht beantragen könnte. Darauf sollten Sie es nicht ankommen lassen, da von den Gerichten häufig hohe Streitwerte zugrunde gelegt werden.

 

Wenden Sie sich nach Erhalt einer Abmahnung am besten an einen Rechtsanwalt, der Erfahrung in dem Rechtsgebiet Urheberrecht hat. Das Urheberrecht ist unser „täglich Brot“. Wir haben Erfahrung aus einer Vielzahl von Fällen, in denen wir unsere Mandanten gegen Abmahnungen verteidigt haben. Wir erstellen eine sogenannte modifizierte Unterlassungserklärung für Sie, die so eng wie möglich und so weit wie nötig gefasst ist. Auch war es uns in der Vergangenheit möglich, die von den Kanzleien geforderten Beträge zu reduzieren.

 

Rufen Sie uns gerne an, wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben. Wir stehen Ihnen gerne in einem kostenlosen Erstgespräch sowie darüber hinaus zur Verfügung. Zu günstigen Pauschalpreisen übernehmen wir für Sie deutschlandweit das komplette außergerichtliche Verfahren.

Ihr

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-

Filesharing-Abmahnung (Urheberrecht) d. Waldorf Frommer, FAREDS, Daniel Sebastian, Negele Zimmel Greuter Beller, Rainer Munderloh, Sasse & Partner

23. Jan 2015

Urheberrechtliche Abmahnungen wegen Filesharing wurden bislang von einer Reihe an Kanzleien für ihre Auftraggeber ausgesprochen. Dabei lautet der Vorwurf, dass der Abgemahnte Dateien wie z.B. Musik, Videos, Computerspiele illegal auf einer Online-Tauschbörse angeboten haben soll.

 

Beispielsweise haben in der Vergangenheit folgende Anwaltskanzleien für ihre jeweiligen Auftraggeber solche urheberrechtlichen Abmahnungen ausgesprochen:

 

Waldorf Frommer Rechtsanwälte u.a. im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH, der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH, der Universum Film GmbH und der Studiocanal GmbH,

 

FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH u.a. für die Two Guns Distribution LLC, die Track by Track Records UG, die Mec-Early GmbH und die Malibu Media LLC,

 

Rechtsanwalt Daniel Sebastian u.a. im Auftrag der Digi Rights Administration GmbH,

 

Negele, Zimmel, Greuter, Beller u.a. im Auftrag der M.I.C.M. MIRCOM International Content Management & Consulting LTD, der „INO“ Handels- und Vertriebsgesellschaft Kerim Vorberg mbH und der DBM Videovertrieb GmbH,

 

Rechtsanwalt Rainer Munderloh im Auftrag der RGF Productions Limited,

 

Sasse & Partner u.a für die Splendid Film GmbH, die WVG Medien GmbH und die Senator Film Verleih GmbH.

 

Durch das illegale Anbieten auf der Online-Tauschbörse soll der Abgemahnte die Urheberrechte des Auftraggebers der jeweiligen Kanzlei verletzt zu haben. Es werden in den Abmahnungen verschiedene Ansprüche geltend gemacht. Zunächst soll der Abgemahnte eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben. Daneben werden in der Regel die Zahlung von Schadenersatz- und Aufwendungsersatz gefordert.

 

Nach Erhalt einer Abmahnung ist es das Beste, Ruhe zu bewahren und nicht überstürzt zu handeln. Es kann weder dazu geraten werden, die Abmahnung zu ignorieren noch den Forderungen ohne jegliche Prüfung und überstürzt nachzukommen. Mit dem Ignorieren der Abmahnung könnte für Sie die Gefahr bestehen, dass der Unterlassungsanspruch per Einstweiliger Verfügung gegen Sie geltend gemacht werden könnte. Dies sollte aus Kostengründen vermieden werden, da hier häufig erhebliche Streitwerte zugrunde gelegt werden.

 

Wenden Sie sich am besten nach Erhalt einer Abmahnung an einen Rechtsanwalt, der sich auf dem Gebiet Urheberrecht und mit Abmahnungen auskennt. Dieser kann eine sogenannte „modifizierte“ Unterlassungserklärung, das heißt eine auf Ihren Einzelfall zugeschnittene und damit abgeänderte Unterlassungserklärung, für Sie erstellen. Denn vorgefertigte Unterlassungserklärungen sind häufig zu weit formuliert und damit nachteilig für den Abgemahnten. Auch kann Ihr Rechtsanwalt auf eine Reduzierung der geltend gemachten Beträge hinwirken.

 

Kontaktieren Sie uns gerne für ein kostenloses Erstgespräch an. Wir stehen Ihnen mit unserer Erfahrung gerne zur Verfügung. In einem kostenlosen Erstgespräch erläutern wir Ihnen Kosten und Risiken der Verteidigung gegen eine Abmahnung.

 

Ihr

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-


Sofortkontakt

Wir erledigen das für Sie.

Sofort-Hilfe-Hotline:

040 822 43 696

Sie wünschen einen Rückruf?

Hier kostenlos und unverbindlich Rückruf zur Ersteinschätzung anfordern. Hinterlassen Sie uns Ihre Daten, wir rufen Sie kostenlos zurück.

Abmahnung Informationen