Adresse
Großneumarkt 20
    20459 Hamburg
Fax
040-53308730
Mail
hamburg@shrecht.de
head

Erst Abmahnung d. Kanzlei Negele Zimmel Greuter Beller i.A.d. M.I.C.M., dann Aufforderung d. Debcon, jetzt Mahnbescheid d. Rechtsanwalt Sebastian Wulf

2. Jun 2014

Es kann vorkommen, dass nach urheberrechtlichen Abmahnungen von den Kanzleien irgendwann ein Mahnbescheid beantragt oder eine Klage bei Gericht eingereicht wird. Manchmal sind mehrere verschiedene Kanzleien bzw. Inkassounternehmen beteiligt, sodass der Adressat den Überblick verlieren kann.

Das Ganze kann sich teilweise über mehrere Jahre erstrecken. Hierzu ein Beispiel:

Aktuell wurde einem unserer Mandanten ein Mahnbescheid zugestellt, in dem Rechtsanwalt Sebastian Wulf  im Auftrag der M.I.C.M. Mircom International Content Management & Consulting Ltd. Ansprüche in Höhe von 1.203,10€ geltend macht. Dieser Betrag setzt sich zusammen aus einer Hauptforderung i.H.v. 1.000,00 € wegen „unerlaubter Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke“, Verfahrenskosten bestehend aus Gerichtskosten und Rechtsanwaltskosten, sowie Zinsen.

Die ursprüngliche Abmahnung wurde für dieselbe Auftraggeberin, die M.I.C.M., bereits im Jahre 2012 von einer anderen Kanzlei, nämlich den Rechtsanwälten Negele, Zimmel, Greuter, Beller ausgesprochen. In der Abmahnung wurde dem Adressaten angelastet, einen Film auf einer Internettauschbörse anderen Nutzern zur Verfügung gestellt zu haben. Es wurde eine Unterlassungserklärung gefordert und ein Vergleichsvorschlag von 900,00€ für Anwaltskosten und als Schadensersatz unterbreitet.

Nachdem der Abgemahnte den Betrag nicht an die Kanzlei Negele Zimmel, Greuter, Beller gezahlt hat, erhielt er ein weiteres Vergleichsangebot, diesmal von der Debcon GmbH in Höhe von 740,00€. Als auch hierauf keine Zahlung erfolgte, forderte die Debcon GmbH in einem weiteren Schreiben einen Betrag von 1.000,00€. Nachdem auch auf das 2. Schreiben der Debcon keine Zahlung erfolgte, wurde gegen den Abgemahnten von dem bereits oben erwähnten Rechtsanwalt Sebastian Wulf der Mahnbescheid beantragt.

So war also ein und derselbe Fall hier bei zwei verschiedenen Kanzleien und einem Inkassounternehmen in Bearbeitung!

Wenn Ihnen ein Mahnbescheid vom Gericht zugestellt wurde, ist innerhalb von 2 Wochen nach Zustellung Widerspruch zu erheben, da ansonsten ein Vollstreckungsbescheid ergehen kann. Dieser stellt einen vollstreckbaren Titel dar. In diesem Verfahrensstadium ist Ihnen, entgegen gut gemeinter Ratschläge in Internetforen, mit der alleinigen Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung nicht weitergeholfen.

Eine juristisch fundierte Gegenwehr lohnt sich in den meisten Fällen zu jeder Zeit noch. Häufig ist es mithilfe eines fachkundigen Rechtsanwalts noch möglich, die geforderten Beträge zu reduzieren oder gar komplett zurückzuweisen.

Daher ist dringend anzuraten, sich so früh wie möglich an einen auf Abmahnungen spezialisierten Rechtsanwalt zu wenden. Sie sollten weder übereilt eine vorformulierte Unterlassungserklärung abgeben noch den von der Kanzlei geforderten Geldbetrag vorschnell und ohne jede Prüfung bezahlen.

Rufen Sie uns gerne für ein kostenloses Erstgespräch an oder nutzen Sie die Kontaktmöglichkeit per E-Mail, um die Kosten und Risiken einer möglichen Verteidigung gegen die Abmahnung oder den Mahnbescheid zu erfragen. Wir sind sogar am Wochenende für Sie erreichbar!

Ihr

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-

Rechtsanwalt Sebastian Wulf – Chmiel Consulting – C.G. Project feat. EbGb by Carmen Geiss – My City Miami – Filesharingabmahnung

2. Aug 2013

Rechtsanwalt Sebastian Wulf mahnt im Auftrag der Chmiel Consulting Urheberrechtsverletzungen an dem Musikwerk C.G. Project feat. EbGb by Carmen Geiss – My City Miami ab. Die Abmahnung beinhaltet den Vorwurf eines Rechtsverstoßes auf einer sog. Internettauschbörse. Dem Abgemahnten wird vorgeworfen, er habe über seinen Internetanschluss die urheberrechtlich geschützte Datei zum Upload angeboten. Daher habe der Rechteinhaber und Auftraggeber von Rechtsanwalt Sebastian Wulf einen Anspruch auf eine strafbewehrte Unterlassungserklärung. Es wird dringend von der Unterzeichnung der von Rechtsanwalt Sebastian Wulf vorformulierten Unterlassungserklärung abgeraten. Diese Unterlassungserklärung ist in der Regel zum Nachteil des Abgemahnten zu weit gefasst und stellt oft ein Schuldeingeständnis dar.

Weiter fordert Rechtsanwalt Sebastian Wulf einen sog. Vergleichsbetrag. Auch dieser Vergleichsbetrag ist meiner Ansicht nach überhöht.

 

Daher gilt: die Abmahnung sollte ernst genommen werden. Trotz der sehr kurzen Frist sollte unbedingt innerhalb dieser Frist auf die Abmahnung durch einen fachkundigen Rechtsanwalt reagiert werden, um ein kostenintensives einstweiliges Verfügungsverfahren ausschließen zu können. Bedenken Sie, eine vorschnelle Abgabe einer falschen oder zu weit gefassten Unterlassungserklärung wirkt 30 Jahre gegen Sie. Die Erfahrung zeigt, dass sich eine Überprüfung der Abmahnung durch einen fachkundigen Rechtsanwalt in den meisten Fällen lohnt.  Es kann innerhalb weniger Stunden auf den Vorwurf der Urheberrechtsverletzung reagiert werden.

 

Das Ziel der Verteidigung durch die ABMAHNSOFORTHILFE.de lautet: SIE ZAHLEN NICHTS AN DEN ABMAHNER!

 

Gerne können Sie in einem ersten kostenlosen telefonischen Kontakt oder per E-Mail die Kosten und Risiken einer möglichen Verteidigung gegen diese Abmahnung erfragen.


Sofortkontakt

Wir erledigen das für Sie.

Sofort-Hilfe-Hotline:

040 822 43 696

Sie wünschen einen Rückruf?

Hier kostenlos und unverbindlich Rückruf zur Ersteinschätzung anfordern. Hinterlassen Sie uns Ihre Daten, wir rufen Sie kostenlos zurück.

Abmahnung Informationen